MINIGIPFEL

Jazzfestival Eröffnungsabend

Sa 14.09. | ab 20:00 Uhr | Jazzhaus & teilnehmende Gaststätten

Der Minigipfel ist wieder der Auftakt für das neuntägige Jazzfestival Freiburg. Die verschiedenen Stilrichtungen machen diesen Abend in den Lokalitäten im Stühlinger und Sedanviertel / Grün zu einer Entdeckungsreise. Von Jazz, Blues, Rock, Pop, Gipsy Swing, Singer/Songwriter bis hin zu Swing der 1930er und 40er Jahre wird wieder für jede und jeden etwas dabei sein. Die Pausen zwischen den drei Sets ermöglichen einen Wechsel der Örtlichkeit ohne Hektik. Eröffnet wird der Minigipfel bereits um 20 Uhr im Jazzhaus.

Ab 20.00 Uhr (Eröffnungskonzert im Jazzhaus) danach in den teilnehmenden Gaststätten.
Set 1: 21.30 Uhr | Set 2: 22.30 Uhr | Set 3: 23.30 Uhr (alle anderen Gaststätten)
INFO http://www.jazzfestival-freiburg.de | EINTRITT Minigipfel Pass € 7

Minigipfel Eröffnungskonzert | 20:00 Uhr

Jazzhaus – Schnewlinstr. 1
Rieke Katz – Vocal Pop Jazz
That’s me“, der Titel des neuen Albums von Rieke Katz, ist Programm. Intelligent inszeniert bauen die elf Songs der Platte eine Brücke zwischen Pop und Jazz. Aber „That’s me“ dimensioniert das Sujet der Vocal-Jazz-Pop-Künstlerin zusätzlich dem erdigen Funk, dem Ohrwurm-Garantie innewohnt. Jung und aufstrebend in ihrer Essenz, begeistert Rieke Katz‘ Musik gleich mehrere Generationen. Ein Konzert von Rieke Katz verspricht gute Laune.
Rieke Katz – voc | Patrick Baumann – g | Moritz Erbach – p/rhodes | Simon Schallwig – b | Sebastian Kraus – dr

In allen andern teilnehmenden Gaststätten
Set 1: 21.30 Uhr | Set 2: 22.30 Uhr | Set 3: 23.30 Uhr

Egon54 – Egonstr. 54
Ticket to Sunshine – Gypsy Swing Chansonnettes
Die Band liefert quirligen Gipsy-Swing und charmante Chansons, die zwar nicht die Stechmücken, dafür jedoch trübe Gedanken vertreiben können, mal auf Französisch, mal auf Englisch, Italienisch, Portugiesisch oder Phantastisch. Die italienische Sängerin Elisa Delaini und Gitarrist Tim Schicker touren seit 2011 gemeinsam um den Globus, um Musik zu machen und sich zu neuen Songs inspirieren zu lassen. Als Verstärkung haben Sie beim Minigipfel Wolfgang Zumpe an der Trompete im Gepäck und zeigen mal wild verspielt, mal einfühlsam träumerisch, dass Ihre Musik für jeden ein „Ticket to Sunshine“ ist.
Elisa Delaini – voc | Tim Schicker – g | Wolfgang Zumpe – tp, fgh

Das Quartier – Egonstr. 48
Gigolo Reinhardt Jazztet – Gypsy Swing
Auf den Spuren von Django Reinhardt und den vielen Klassikern des Jazz spielt das Gitarren-Trio seine virtuosen Sinti-Jazz-Interpretationen. Ein wunderbarer akustischer Genuss für alle Liebhaber*innen des Sinti Jazz und solche, die es werden wollen. Gigolo Reinhardt präsentiert hervorragenden Gipsy-Swing von Django Reinhardt, Dorado Schmidt, Nini Garcia und viele weitere namhafter Komponisten der Gipsy-Swing-Ära.
Gigolo Reinhardt – g | Berthold Klein – g | Daniel Kling – g

Babeuf – Egonstr. 16
Hoenig – Hutter – Wiemann – Mixed Pickles
Nico Hutter, Jonas Hoenig und Konrad Wiemann servieren eine Mischung aus scharf Eingelegtem. Gewächse aus dem eigenen Garten und Importe, z.B. Avishai Cohen oder auch die Beatles, kommen ins Einmachglas und können zum diesjährigen Minigipfel im Babeuf probiert werden. Wohl bekomms`!
Nico Hutter – sax | Jonas Hoenig – b | Konrad Wiemann – dr

Joris – Ferdinand-Weiß-Str. 9-11
Finding Moon – Jazz, Soul, Pop
Das Duo Finding Moon hat seine Wurzeln tief in den Blues geschlagen. Dazwischen fließen immer wieder die rhythmische Nonchalance brasilianischer Musik und die geerdeten Grooves von R&B ein. Für gute Vibes brauchen die beiden nicht mehr als einen 72er Fender-Princeton, eine Gibson L4 und zwei gute Mikrophone. Die Improvisationen von Maggie Horrer und das fingerfertige Gitarrenspiel von Ingmar Winkler zeigen eine beeindruckende Bandbreite.
Maggie Horrer – voc | Ingmar Winkler – g

E-WERK Foyer – Eschholzstr. 77
Jitterbug Perfume – Swing
Jitterbug Perfume bringt den Geist und Zauber der Blütezeit des Swing zurück in den Tanzsaal und ist damit eine Tanzband im besten Sinne. Dabei ist das Ensemble der Tradition eines Chick Webb, Count Basie oder Nat King Cole grade noch so verbunden, um nicht angestaubt zu klingen. Auch modernere und eigene Arrangements sind im Programm. Die typische Besetzung der Smallband um die charmante Sängerin Camilla – Sax, Trompete, Kontrabass, Gitarre und Schlagzeug – ist dabei wuchtig genug, um den Raum mit pulsierendem Swing zu füllen. Dennoch erlaubt die überschaubare Größe der Band noch, direkt auf die Tänzer einzugehen. Und darum geht es der Band schließlich, seit sie eigens für die wachsende Lindyhop-Szene ins Leben gerufen wurde. Der Saal soll kochen und die swingende Menge tanzen.
Camilla Chimiak – voc | Martin Schreck – tp | Florian Schindler – sax | Jan Lietz – g |
Benedikt Weiger – b | Johann Steinwede – dr

Fluxus –Eschholzstr. 77
Soul Speakers – Bossa Nova, Blues, Soul, Smooth Funk Grooves
Bossas, Blues, R&B, Soul and Smooth Funk Grooves, komponiert und improvisiert von Marcus Bencivenga und Victor Cidnavi. Die Soul Speakers erfrischen den Körper, befreien den Geist und berühren die Seele!
Marcus Bencivenga – g | Victor Cidnavi – sax

Café POW– Belfortstr. 52 (im Grünhof)
Acoustic Haid Park Band – Blues, Folk, Rock-Balladen
Seit 2015 tritt die Freiburger Haid Park Band in Baden, der Schweiz und Frankreich auf. Als Acoustic Haid Park Band spielt die Gruppe Blues, Rockballaden und Folk-Nummern fast ohne Strom. Arie (Gesang, Gitarre) sorgt für Power und Soul, Peter Roth (Gitarre, Slide-Gitarre, Gesang) für den Groove. Erich Hagemeister ist auf dem Cajon und den Drums zu Hause. Auserwählte Stücke findet man auf dem YouTube-Kanal der Band und auf Facebook.
Arie – git, voc | Peter Roth – git, voc | Erich Hagemeister – perc

Bodega der Geier – Belfortstr. 38
Ingmar Kerschberger Trio – Swingender Straight Ahead Jazz
Die drei Musiker haben sich vor vielen Jahren schon innerhalb der Freiburger Jazzszene kennengelernt und von Anfang an musikalisch sehr nahe gefühlt. Nun arbeiten sie seit vier Jahren als Trio zusammen und haben 2018 ihre erste CD mit dem Titel „Trio Songbook“ vorgelegt. Ihr Band-Sound ist ein swingender Straight Ahead Jazz, Standards aus dem Great American Songbook, gepaart mit frischen, schönen Eigenkompositionen. Die „schlagzeug-befreite“ Formation macht einen quasi kammermusikalischen Ansatz möglich, der mit immens großer Dynamik-Bandbreite im Raum präsent wird.
Ingmar Kerschberger – sax | Jörg Enz – g | Peter Streicher – b

Unicorn Music – Belfortstr. 31 (im Hof)
Manuel Torres & Desmond GradyRock, Blues, Fado
Reduziert auf Gesang, Gitarre und das südamerikanische Percussioninstrument Cajon beherrschen sie zu zweit die Klaviatur sämtlicher Stile. Manuels charismatische Stimme zieht das Publikum in den Bann, ob bei leisen Balladen oder kraftvollen Rocksongs, seinen bemerkenswerten Eigenkompositionen oder beim Fado, der melodisch-melancholischen Musik seines Heimatlands Portugal.
Manuel Torres – voc, g | Desmond Grady – perc.

Litfass – Moltkestr. 17
Michael Morrissey – Singer, Songwriter, Storyteller
Michael Morrissey ist Singer/Songwriter,Troubadour, Black Irishman und Storyteller. Seine lyrische Liebeslieder, seine Dreiminuten-Movies, serviert er aufgrund langjähriger Konzerterfahrung immer mit einer Prise des berühmten irischen Charmes.
Michael Morrissey – (voc / git)

Eintritt: Minigipfel Pass 7€

15.09.18_Minigipfel_Foto_Felix Groteloh-web-webseiteFoto: Felix Groteloh

 

 

 

Erstellt mit WordPress.com.
%d Bloggern gefällt das: