Jazz ’n‘ Green

Jazznachmittag im Stadtgarten 

So 22.09. | 14.00 – 17.00 Uhr

Die dritte Auflage von Jazz ’n’ Green bietet wieder ein breites musikalisches Spektrum, vom Duo bis zum zwölfköpfigen Saxophonorchester. Der Stadtgarten wird mit Jazz erfüllt, wie immer an einem lauschigen Sonntagnachmittag. Der Akzent liegt dabei wieder auf der regionalen Szene. Bespielt wird der gesamte Stadtgarten und dadurch bleibt auch diesmal das ganze Publikum in Bewegung. Das Musikevent im „Freiburger Central Park“.

Armadillo
Armadillo spielt ungewöhnlichen verwegenen Swing/Bluegrass/Jazz auf akustischen Instrumenten. Inspiriert von der Musik des legendären Mandolinenspielers David Grisman, begibt sich die Gruppe auf eine wilde Fahrt durch das Universum der akustischen Musik mit viel Raum für Improvisation und Spaß.
Chris Huwer – Geige | Edward Fernbach – Mandoline | Michael Bitz – Gitarre | Christian Armin – Bass

The Killin‘ Jivers
Das steht für Straßenswing und tanzbaren Rock’n’Roll.
Bei den Freiburger Vollblutmusikern steht kein Schuh still, keine Sohle die nicht
heiß läuft. Jim Pflug am Bass und Tim Schicker an der Gitarre bilden die pulsierende
Basis und laden wechselnde Solisten ein. Für Jazz ’n‘ Green im Stadtgarten werden die beiden von Wolfgang Zumpe an der Trompete unterstützt.

Schaps & Halfmann
Andreas Schaps und Niko Halfmann begegneten sich beim Kanufahren und nach zwei Eskimorollen mit anschließendem Matjes gründeten beide das Duo: Schaps singt und Halfmann darf begleiten.
Ihr Material besteht aus 70 Jahren Pop-, Jazz- und Rocksongs, die Schaps und Halfmann ans Herz gewachsen sind und die gespielt werden müssen. Mit Gesang, Gitarre und Saxofon zelebrieren Schaps und Halfmann jeden Song mit viel Humor und Hingabe, füllen ihn mit Leben, und sind immer auf der Suche nach der eigenen, kleinen Geschichte in dem Song.
Andreas Schaps ist eine Freiburger Größe, die nicht nur an seiner Körperlänge gemessen wird. Er präsentiert einen facettenreichen Stil, der sich nicht so leicht in eine Schublade stecken lässt. Elemente von Folkrock, Pop, Blues, Jazz und sogar Blue Grass verbindet er zu einem einzigartigen Hörgenuss. Niko Halfmann spielt Saxofon (Tenor-, Bariton-, Sopran-Sax) in einer unvergleichlich intensiven Weise und mit unverkennbar knackendem Sound. Andreas Schaps – g, voc | Niko Halfmann – sax

Les Saxofous
Die magische Klangkraft und der pulsierende Beat des guten Dutzend Saxofone und einer Klarinette schafft einen verrückten und entrückten Sound. Im breit gefächerten Repertoire sind Interpretationen von Klassikern des Barock und Bebop, internationale Folklore und Hits der Popmusik.
Leitung: Mike Schweizer

Wiemann – Hutter – Lecaudey
Mit Bassklarinette, Posaune und Schlagwerk spielt das Trio eigene Stücke und weniger bekannte Werke aus der Jazzwelt. Gekonnt wechseln die Musiker die Rollen und jeder darf mal begleiten und solieren.
Nico Hutter – bcl | Lou Lecaudey – tb | Konrad Wiemann – dr

Eintritt: frei

22.09.19_Jazz 'n' Green_Foto_Eyal Kantor-webseiteFoto: Eyal Kantor

Erstellt mit WordPress.com.
%d Bloggern gefällt das: