Dieter Ilg Trio

Cuvée 2020“ mit Rainer Böhm und Patrice Héral

So 27.09. | 19:00 & 21:00 Uhr | Jazzhaus

Foto: Till Brönner

Ein besonderes Jahr, ein besonderes Trio. Eine Melange dreier Individualisten, die befähigt sind, eine Dreieinigkeit zu bilden. Mehr als zehn Jahre schon tüfteln die drei etablierten Improvisatoren den ein oder anderen Streich aus. Den Anfang machten Bearbeitungen von Giuseppe Verdis Operndrama Otello, gefolgt von Richard Wagners Bühnenweihfestspiel Parsifal, den leidenschaftlichen Werken Ludwig van Beethovens, denen des Meisters Johann Sebastian Bach, und zu guter Letzt erklangen Auftragsarbeiten zu Justin Heinrich Knecht sowie Georg Friedrich Händels Wassermusik samt Alexanderfest. Komponisten, auf denen die wert- und zeitgenössische Musik fußen.

Hand und Fuß hat sowohl das unfassbare Handwerk wie das unprätentiöse Aufeinander eingehen der drei Charakterköpfe. Mit Schlagzeuger Patrice Héral wirkt der verspielte Expressionismus, mit Rainer Böhm funkt die virtuose Zauberei und mit Dieter Ilg glimmt die irdene Tonkunst. Kammerjazz pur und tiefgründig, lustvoll und facettenreich. Formvollendet und gleichzeitig frei. Im Grunde genommen eine formidable Cuvée. Wie aus mehreren Traubensorten stammend, ist das Jubiläumsprogramm eine Art komprimierter Fokus auf das bisher erarbeitete Triorepertoire. Ein Brennglas. Eine Premiere. Eine Cuvée.

Dieter Ilg Kontrabass – dreifacher ECHO-Jazz-Preisträger mit badischer Herkunft und internationalem Renommee
Rainer Böhm Piano – hochgehandelter Handwerker mit schwäbischer Herkunft und extremstem Feingefühl der Sonderklasse
Patrice Héral Schlagzeug – prämierter Gran Cru mit südfranzösischer Herkunft und mannigfaltigsten Talenten

Eintritt VVK 34€ / AK 35€

Vorstellung um 19:00 Uhr | Karten reservieren
Vorstellung um 21:00 Uhr | Karten reservieren

Erstellt mit WordPress.com.
%d Bloggern gefällt das: