Archie Shepp Quartet

Sa 21.09. | 20:00 Uhr | E-WERK, Saal

Dieser emblematische Revolutionär des Free-Jazz hat schon immer seine Überzeugungen verteidigt. Sein Name wird wohl für immer mit den anarchistischen Erschütterungen verbunden bleiben, die den Jazz in den 1960er-Jahren aufgewühlt haben. Aber das heißt natürlich nicht, dass Shepp einen Strich unter die Ursprünge dieser Musik ziehen wollte, den Gospel, den Blues und seine afrikanischen Wurzeln, die Soulmusik. Als Saxophonist, aber auch Pianist, Sänger, Komponist hat er eine beeindruckende Diskographie geliefert, welche diese zahlreichen Facetten hervorheben, die er noch immer erforscht.

Der markanteste Abschnitt seiner Laufbahn bleibt sicher der Attica Blues“,eine Aufnahme, die wie ein Schrei der Revolte gegen die blutige Unterdrückung einer Meuterei von schwarzen Gefangenen in einer amerikanischen Strafvollzugsanstalt im Jahr 1971 klingt. Archie Shepp ist schon oft in Europa aufgetreten und bleibt als der Saxophonist, Sänger, Dichter eine der Legenden des amerikanischen Jazz. Musikanten-Flaggschiff aller Avantgarden seit den 1960er Jahren, große Figur und entschlossen der Bürgerrechtsbewegung verpflichtet, greift sein immenses Repertoire auf alle Strömungen afroamerikanischer Musik, Blues, Gospel, Soul, Jazz und bis hin zu Hip-Hop zurück. Sein aktuelles Quartett bringt langjährige Weggefährten zusammen. Eine eng verbundene Gruppe, in der der erkennbare Sound von Archie stärker als je zuvor zu hören ist.

Archie Shepp:  Saxophone, Gesang
Carl-Henri Morisset: Piano
Darryl Hall: Kontrabass
Steve McCraven: Schlagzeug

Eintritt: VVK 48 €/AK 50 €

2018-01-11 - credit photo Peter Necessany 3Foto: Peter Necessany

Erstellt mit WordPress.com.
%d Bloggern gefällt das: