6. Internationaler Pianowettbewerb

in Memoriam Waldi Heidepriem

Mit großer Freude haben wir die große Resonanz der Ausschreibung zum „6. Internationaler Jazzpianowettbewerb In Memoriam Waldi Heidepriem“ erfahren und konnten erneut mit 12 TeilnehmerInnen ein hochkarätiges Feld zusammenstellen. Es handelt sich also wieder um einen höchst anspruchsvollen Wettbewerb.
Und das sind Anforderungen an die Wettbewerbs – TeilnehmerInnen: Jazzstandards aus einer vorgegebenen Liste / Eigenkompositionen / Trio – Spiel / Interpretation eines vorgegebenen „Festivalthemas“ und freie Improvisation über ein außermusikalisches Thema (Bild, Gedicht).
Das wirklich Besondere an diesem Wettbewerb ist das 40%-Stimmrecht des Publikums in der Endrunde. Da aber nur, wer alle drei TeilnehmerInnen gehört hat, sein Votum abgeben darf, empfiehlt es sich an diesem Abend auf keinen Fall zu spät zu kommen!

Dem Sieger winkt ein Preisgeld von 3000 €, für den Zweitplatzierten gibt es 1500 € und für den Dritten 500 €. Die Preisgelder wurden wieder gestiftet von der Sparkasse Freiburg / Nördlicher Breisgau.

Der Wettbewerb findet statt im Andenken an den Gründungsvorsitzenden des Jazzhauses und Pianisten Waldi Heidepriem.

Information für Bewerber

1. Runde Montag, 17.09.18
Veranstaltungsort: E-WERK

Ablauf:
16.00 Uhr Vorspiel der ersten sechs Pianisten 18.30 Uhr Pause
19.30 Uhr Vorspiel der zweiten sechs Pianisten
22.00 Uhr Beratung der Jury, anschließend Bekanntgabe der sich qualifizierten Pianisten
und Auslosung der Reihenfolge für Dienstag (Vorrunde N° 2)

2. Runde Dienstag, 18.09.18
Veranstaltungsort: E-WERK

Ablauf:
20.00 Uhr Vorspiel der Pianisten
22.00 Uhr Beratung der Jury, anschließend Bekanntgabe der sich qualifizierten Pianisten
und Auslosung der Reihenfolge für Mittwoch (Endrunde)

Endrunde Mittwoch, 19.09.18
Veranstaltungsort: Jazzhaus

Ablauf:
19.00 Uhr Einlass
20.00 Uhr Vorspiel der Pianisten
22.00 Uhr Bekanntgabe der Siegerplatzierungen

 

 

 

 

Erstellt mit WordPress.com.
%d Bloggern gefällt das: