Producer Night

Sa 22.09.18 | 23:00 Uhr | E-WERK

Wir räumen die Stühle weg und öffnen die Tanzfläche, denn wir wollen den Jazz gebührend feiern. Nahe zu jeder Musikstil seit den 1920er-Jahren wurde durch Jazz beeinflusst und dieses Phänomen hält bis heute an. Egal ob Hip Hop, Soul,Rock oder Elektro, egal ob DJ oder Band – die Nacht des letzten Festival. Samstags gehört all denen, die Jazz mit ihrem eigenen Stil und ihrer eigenen Musik verflechten und dabei etwas Neues produzieren. Einer, der das hervorragend beherrscht – und das seit nun schon 30 Jahren – ist der DJ und Musikproduzent Marc Hype. Der Berliner mischt, was ihm auf den Plattenteller kommt und schafft eigene Kreationen aus Jazz, Funk, Soul, Disco, Hip Hop oder Electronica. Schon seit vielen Jahren bildet er mit dem dem klassisch ausgebildeten Konzertpianisten Jim Dunloop am Piano ein kongeniales Duo. Mit dabei ist auch Florian M. – dieser junge Mann versteckt sich hinter dem Künstlernamen FloFilz. Auch er gehört zu der Gemeinschaft von Produzenten, die die Jazz-Vibes wieder für sich und ihre Musik entdeckt haben. Nichts klingt erzwungen, eher scheint zwischen Hip-Hop und Jazz seit jeher eine natürliche Harmonie bestanden zu haben. Hier wird die alte Schule nicht wiederbelebt, sondern wieder belebt. Und diesen Unterschied hört man einfach.

Marc Hype & Jim Dunloop
FloFilz
Support: Funkmessiah

Eintritt: 8€


Foto: Rob Burgundy

Erstellt mit WordPress.com.
%d Bloggern gefällt das: